Requiem zum Titanic-Untergang vor 100 Jahren

Filme zum Untergang der Titanic gibt es bereits, auch ein Musical existiert, doch noch kein Requiem. Robin Gibb machts möglich.

Bildlegende: Alexander Tuna Contrast Photo

Der Bee Gees-Sänger ist unter die klassischen Komponisten gegangen und hat gemeinsam mit seinem Sohn eine heilige Messe für die am 14. April 1912 verstorbenen Titanic-Passagiere geschrieben. «Titanic Requiem» wird am 10. April in der Londoner Westminster Central Hall präsentiert. Robin Gibb wird dabei selber mitsingen.

«As Time Goes By» bringt heute Abend Auszüge aus diesem vom Royal Philharmonic Orchestra eingespielten Titanic-Requiem. Einschliesslich Robin Gibbs Solo-Auftritt.

Moderation: Reto Scherrer, Redaktion: Roli Lüthi