Hermanns Welt

Hermann Schönbächler ist der bekannteste aller «Auf und davon»-Auswanderer. Er muss Autogramme verteilen, Fasnächtler verkleiden sich als Hermann und in Kanada erhält er häufig Besuch von Schweizer Touristen. Was macht den Baumfäller zum Kult?

Video «Hermann hat keine Angst vor Bären, aber vor dem Alleinsein» abspielen

Hermann hat keine Angst vor Bären, aber vor dem Alleinsein

2:36 min, vom 7.4.2016

Erkennungszeichen: Gross, kernige Sprüche, Bart. Würde man einen Schauspieler für die Rolle eines kanadischen Baumfällers suchen, dann wäre Hermann Schönbächler erste Wahl. Der Mann hatte seit Kindheit den Traum, in der Wildnis Kanadas zu leben – und inzwischen sieht er auch aus wie sein eigener Traum.

Ein echter «character»

Hermann Schönbächler ist eine starke Persönlichkeit. Ein «character», wie man auf Englisch sagen würde. Wenn er pointiert und mit grosser Gestik über die Welt referiert, dann hören ihm die Menschen gerne zu. Selbst jene, die seine Ansichten nicht teilen. Die Grundregeln von Hermanns Welt sind einfach: Gott vertrauen, Natur ehren, Hände aus dem Hosensack und arbeiten.

In Gesprächen zeigt sich Hermann Schönbächler aber als jemand, der sich seine Gedanken macht und an vielen Themen interessiert ist. Wenn es darauf ankommt, überlegt er sich die Sache gut.

Vom Wunsch auszuwandern, bis zur Umsetzung des Plans, vergingen über 30 Jahre. Hätte er mit Christine nicht die richtige Frau getroffen, wäre er wohl nie gegangen. Schönbächler ist kein unsozialer Einsiedler: Als er in jungen Jahren alleine durch die Wildnis streifte, hatte er nicht etwa Angst vom Bär gefressen zu werden. Nein, was ihn plagte war, dass er niemandem erzählen konnte, wie schön es doch hier ist!

Hermann Schönbächler über seinen Ruhm in der Schweiz

2:10 min, vom 7.4.2016

Eine Berühmtheit in der Schweiz

Mittlerweile hat Hermann genügend Menschen, denen er sich mitteilen kann, wenn er will. Auf Facebook hat die Familie Schönbächler stolze 17‘000 Follower.

Nach der «Auf und davon»-Sendung besuchten ihn fast täglich Schweizer Kanada-Touristen. Ist er ab und zu in der Schweiz, dann lassen sich Fans mit ihm fotografieren und bitten um Autogramme. An der Fasnacht verkleiden sich die Leute als Baumfäller und Grümpelturnier-Mannschaften nennen sich «Familie Schönbächler» oder «Die sieben Richis».

Hermann Schönbächler findet es lustig, wenn Leute ihn karikieren oder hochnehmen. Wer austeile, müsse auch einstecken können, meint er. Er sei doch auch ein wenig eine «Witzfigur». Ganz so ernst nimmt sich Hermann also nicht. Mit seinen fast 50 Jahren ist er gerne noch ein Kindskopf.

Wenn ein Kameramann nicht aus dem Weg gehen will, dann kann man ihm ja mit den weichen Reifen des Quads über den Fuss fahren. Oder wenn eine Drohne über ihn fliegt, warum nicht mal einen Stein danach werfen? So ist er, der Hermann – zum Glück weiss seine Frau Christine, wie sie ihn nehmen muss.

Die ultimative Lebensqualität

Familie Schönbächlers erster Auftritt in der Serie «Auf und davon» – für viele Hermann-Fans einfach Kult:

Sendung zu diesem Artikel