Auf und davon – Die Auswanderer ein Jahr danach

Staffel (2013)

  • Mittwoch, 1. Januar 2014, 20:05 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 1. Januar 2014, 20:05 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 2. Januar 2014, 4:55 Uhr, SRF 1
    • Donnerstag, 2. Januar 2014, 10:30 Uhr, SRF 1

Vor einem Jahr begleitete «DOK» Schweizer Auswanderer beim Aufbruch in ein neues Leben. Ob sie ihr Glück gefunden haben, zeigt «DOK» im 90minütigen Spezial «Auf und davon - Die Auswanderer ein Jahr danach».

Auf der Suche nach dem wilden Leben in der Natur Kanadas

Mit einem dreijährigen Kind zogen Sabrina und Markus Blum nach Kanada in die Wildnis. Den Winter verbrachten sie in einer völlig abgelegenen Blockhütte, derweil Sabrina im sechsten Monat schwanger war. Zur Geburt kehrten die Blums zurück in die Zivilisation, aber wenig später war die ganze Familie schon wieder unterwegs, um ihr erstes Pferdetrekking für Touristen durchzuführen. Wie lebt die vierköpfige Familie heute? Sind die 5jährige Amira und ihre kleine Schwester Naira mittlerweile richtige Naturmädchen? Und verdienen die Blums als Veranstalter von Abenteuer-Reisen genügend Geld, um fix in Kanada wohnen zu können?

Guesthouse in Kambodscha

Monika Lienert und Peter Krüsi durchlebten ein anstrengendes erstes Jahr in Kambodscha. Mit wenig Geld, dafür viel Elan und Einsatz brachten sie ein ungepflegtes Guesthouse auf Vordermann. Das neu eröffnete «Swissgarden» war schliesslich so gut gebucht, dass die beiden Auswanderer bereits Expansionspläne anstellten. Entwickelten sich die Geschäfte wie erhofft? Konnten Monika Lienert und Peter Krüsi ihr Guesthouse vergrössern? Und bringt ihnen der Kauf des kleinen Schäferhundes «Lucky» auch tatsächlich Glück?

Schlittenhunde in Schweden

Caroline Schneider und Daniel Schafer hatten drei Träume, als sie die Schweiz Richtung Schweden verliessen: Sie wünschten sich mehr Raum für ihre Beziehung, mehr Platz für ihr Rudel Schlittenhunde und dass sie von ihrer Ferienanlage «Sandsjögarden» leben können. Alle Träume gingen für die beiden Auswanderer in Erfüllung. Überschattet wurde das Ganze allerdings davon, dass sie sich im Streit von Geschäftspartner und Mitauswanderer Rolf Geiser trennen mussten. Wie ging es weiter im zweiten Jahr? Was denken die Beteiligten heute über die Trennung? Und haben sich ihre Schlittenhunde weiter vermehrt?