«Auf und davon – die Auswanderer ein Jahr danach»

Staffel (2015)

Marcel Buholzer eröffnete mit seiner Frau Beatrice eine Bar auf Kreta. Familie Wiedmer-Gerstner zog es nach Costa Rica auf der Suche nach dem einfachen Leben. Und für ihren Traum eines Ferienresorts in Australien investierte Familie Landolt viel Arbeit und Geld. Wie geht es den Auswanderern heute?

Rock und Romantik auf Kreta

Das Solothurner Ehepaar Buholzer hatte beschlossen, dass sie mit Mitte 50 keine Zeit mehr haben, ihre Träume zu verschieben. Ihr Wunsch: eine eigene Rock- und Bluesbar auf der Ferieninsel Kreta. Kurzentschlossen verkauften Marcel und Beatrice ihr Haus in Aetigkofen und zogen nach Griechenland. Aber die Übernahme der Bar in Agios Nikolaos gestaltete sich schwierig. Trotz aller Probleme konnten sie die Bar rechtzeitig zu Saisonbeginn eröffnen. Doch läuft die Bar auch nach ein paar Monaten noch? mehr...

Das volle Leben in Costa Rica

Mit einer Mischung aus Vorfreude und Abschiedsschmerz wanderten Mike Wiedmer und Nicole Gerstner aus Thun mit ihren drei Kindern nach Costa Rica aus. Ein schwerer Schritt besonders für Tochter Joseline: Sie hatte Heimweh und vermisste ihre Freunde in der Schweiz. Nach einigen Startschwierigkeiten fand die Familie im Surfer-Mekka Santa Teresa ein passendes Haus mit viel Umschwung, auf dem sie ihr Projekt starten konnten. mehr...

Von den Ureinwohnern Australiens lernen

Voller Tatendrang übernahm Familie Landolt aus Glarus im australischen Coffs Harbour eine Ferienanlage. Auf «Friday Creek» wollten sie mit den Aborigines zusammen arbeiten und Kulturprogramme anbieten. Da die Anlage noch nicht voll finanziert war, behielt Vater Jules seinen Job und pendelte fortan zwischen der Schweiz und Australien. Dort managte Mutter Miriam den Gästebetrieb und kümmerte sich um die vier Kinder. Landolts steigerten den Umsatz des Resorts, die Gäste kamen, ihr Traum schien Wirklichkeit zu werden. Die Finanzierung aber blieb ein offenes Problem. Erst in letzter Sekunde erhielt die Familie die erlösende Zusage eines australischen Investors. Doch die Freude darüber hielt nur kurz. Jules und Miriam lehnten das Angebot ab: Die Zinsen waren zu hoch und weitere Investoren liessen sich nicht mehr finden. Die Landolts mussten «Friday Creek» im Sommer diesen Jahres verlassen. Ist ihr Traum vom Leben in Australien damit geplatzt? mehr...

Artikel zum Thema