Die Feuerwehr rettet auch Hunde

In Wittenbach im Kanton St. Gallen bricht auf dem Balkon ein Brand aus und die Wohnung füllt sich mit Rauch. Der Hund des abwesenden Mieters ist in der Wohnung gefangen. Doch ein Feuerwehrmann rettet ihm das Leben.

Ein Herz für Tiere: Der Feuerwehrmann versorgt den Hund mit Sauerstoff.
Bildlegende: Ein Herz für Tiere: Der Feuerwehrmann versorgt den Hund mit Sauerstoff. Kapo SG

Besser kann ein Feuerwehrmann nicht reagieren. Weil der Hund in der Wohnung eine Rauchvergiftung erlitten hat, schnappt sich der Feuerwehrmann eine Sauerstoffmaske für Kinder und versorgt das Tier auf der Strasse mit Sauerstoff. Dann übergibt er den Hund dem Tierarzt zur Kontrolle.

Ausgelöst wurde das Feuer durch eine Zigarettenkippe, die der 65-jährige Mieter im Müllsack entsorgt hat. Dort explodierten Gaspatronen, das Feuer griff auf die Fassade über und der Rauch drang durch die Balkontüre in die Wohnung ein.

Moderation: Joelle Beeler, Redaktion: Christine Hubacher