Einmaliges Wandbild in Zürich freigelegt

In den 60iger Jahren war Varlin einer der bedeutendsten Schweizer Maler. Jetzt wurde in seinem ehemaligen Atelier am Neumarkt Zürich ein riesiges Wandbild freigelegt, welches 40 Jahre lang verborgen war.

«Friedhof in Almuñécar» - Wandbild von Varlin in seinem ehemaligen Atelier am Neumarkt.
Bildlegende: «Friedhof in Almuñécar» - Wandbild von Varlin in seinem ehemaligen Atelier am Neumarkt. zVg

Varlin kam 1959 gerade von einer Spanienreise zurück, als er mit kühnen Pinselstrichen den spanischen «Friedhof in Almuñécar» an eine grosse Wand seines Ateliers am Neumarkt pinselte. Bis 1972 arbeitete Varlin in diesen Räumen. Danach wurde das Atelier renoviert und weitervermietet. Dabei kam das Wandbild hinter eine Verschalung.

Nach vierzig Jahren ist das riesige Wandbild nun unbeschädigt freigelegt und restauratorisch gesichert worden. Während vier Stunden kann das Gemälde nun am Samstag, 17. August 2013 von 12 bis 16 Uhr besichtigt werden. Voranmeldungen können per Mail eingereicht werden.

Redaktion: Simone Hulliger