Hoch zu Ross ins Glück

Tim Bürgin ist Jockey. Obwohl er damit nicht viel Geld verdient, hat der 21-Jährige seinen Traumberuf gefunden. 2016, nach der Rekrutenschule, möchte der 21-jährige nach Australien auswandern und dort reiten.

Tim Bürgin auf dem Pferd.
Bildlegende: Tim Bürgin wird als Jockey nicht reich, aber glücklich. ZVG/Ingrid Grard

Tim Bürgin aus Mörigen am Bielersee hat es geschafft: Er ist Jockey. Der Weg dorthin war lang. Mit 15 Jahren trat er in ein Internat in Frankreich ein. Neben der Schule absolvierte er die Ausbildung zum Jockey.

Heute verdient er mit seinem Beruf lediglich etwa 2000 Franken pro Monat. Trotzdem möchte er mit niemandem tauschen.

Autor/in: Sandra Witmer, Moderation: Mike La Marr, Redaktion: Brigitt Flüeler