Meisterhafte Macarons

Meisterhafte Macarons

In dieser Folge legt Ivo Adam noch einen drauf: Die Backdetektive Sophie Scaramuzza und Rolf Mürner, bekommen ein Gebäck präsentiert, dass sie ohne Rezept nachbacken müssen. Und dieses Mal ist es ein weltbekannter Klassiker, in dreifacher Ausführung.

Das französische Baisergebäck, dessen Herkunft bis ins Mittelalter zurückreicht, ist nicht nur in der Schweiz bekannt und beliebt. Inzwischen ist es seit Jahren ein weltweiter Exportschlager.

Aber sind die bekannten cremegefüllten Kekse denn deswegen einfacher zu knacken? Bei Weitem nicht, denn die Messlatte liegt so hoch wie noch nie.
Die drei verschiedenen Macarons, die Ivo den Backdetektiven präsentiert, entstammen nämlich Meisterhänden. Der Bäcker ist Gerold, selber ein Profikonditor mit jahrzehntelanger Erfahrung. Er hat die Macarons perfektioniert.

Und als wäre das alles nicht schon schwierig genug, gibt es dieses Mal noch eine weitere Premiere: Ivos Backdetektive müssen die drei Geschmacksrichtungen blind verkosten und erkennen. Werden sie alle Geschmäcker richtig herausfinden? Und kommen sie mit ihren Macarons nah genug an Gerolds Originalrezept ran, um die Jury von sich zu überzeugen?

Erstausstrahlung: 19.11.2017.

Beiträge