Shimon Peres: Im Ausland höchst respektiert, in Israel umstritten

  • Samstag, 1. Oktober 2016, 6:33 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 1. Oktober 2016, 6:33 Uhr, Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Samstag, 1. Oktober 2016, 10:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 1. Oktober 2016, 14:36 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 1. Oktober 2016, 17:36 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 1. Oktober 2016, 21:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 1. Oktober 2016, 22:05 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 2. Oktober 2016, 3:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 2. Oktober 2016, 5:06 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 2. Oktober 2016, 7:06 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 2. Oktober 2016, 8:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 2. Oktober 2016, 9:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 2. Oktober 2016, 12:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 2. Oktober 2016, 14:36 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 2. Oktober 2016, 21:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Montag, 3. Oktober 2016, 0:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Montag, 3. Oktober 2016, 1:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Montag, 3. Oktober 2016, 3:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Wer einen Friedensnobelpreis bekommt, muss ein Friedensstifter sein. Das ist in Würdigungen zu hören, nach dem Tod der grossen Figur der israelischen Politik, Shimon Peres. Aus israelischer Sicht ist das Wirken Peres' differenzierter zu betrachten. Auslandredaktor Fredy Gsteiger erläutert.

Weitere Themen:

Die Debatte um die Reform der Altersvorsorge im Nationalrat: Bundesrat Berset zieht eine gemischte Bilanz

Ein kleiner Lichtblick rund um den Syrienkrieg: Die Solidarität in Jordanien mit den Syrien-Flüchtlingen - die Reportage

80 Jahre alt und noch lange nicht weg vom Fenster: Der Einfluss von Silvio Berlusconi im Italien von heute

Redaktion: Daniel Eisner