Wissenschaftler aus den USA als Exoten in der Schweiz

  • Samstag, 19. Dezember 2015, 17:36 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 19. Dezember 2015, 17:36 Uhr, Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Freitag, 25. Dezember 2015, 13:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Freitag, 1. Januar 2016, 10:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 3. Januar 2016, 16:33 Uhr, Radio SRF 4 News

US-amerikanische Wissenschaftler machen nur 1.5 Prozent des Forschungspersonals an Schweizer Hochschulen aus. Warum so wenig? Und sollten es mehr sein?

Der Chemie-Ingenieur Kevin Sivula steht vor seinem Computer an der ETH Lausanne.
Bildlegende: Kevin Sivula: Amerikaner an der ETH Lausanne SRF

Auf der Suche nach den Antworten erzählen drei Forschende aus den USA, warum sie in der Schweiz arbeiten und wie es ihnen dabei geht. Der Präsident des Schweizerischen Nationalfonds sagt, welches Interesse die Schweiz an US-Forschern hat und ob sich die Schweiz nicht verstärkt auf die USA ausrichten sollte, wenn es in der Forschungszusammenarbeit mit Europa politisch schwierig wird. Und der CEO von Swissnex Boston erklärt, wie er im Auftrag des Bundes unter Amerikanern die Schweiz als Forschungsplatz beliebt zu machen versucht.

Moderation: This Wachter, Redaktion: This Wachter