Schweizer Hitparade vom 12. November 1968

Paul McCartney hat die Trennung von seinem Beatles Kollegen John Lennon und seiner Frau Cynthia hautnah mitbekommen. Besonders leid getan hat ihm dabei der Sohn der beiden, Julian. Dashalb hat Paul für ihn einen Song geschrieben, um ihm Mut zu machen.

Aus «Hey Jules» wurde dann «Hey Jude» und einer der grössten Hits der Beatles überhaupt.

Mit diesem Song standen die Fab Four im November 1968 auf Platz 2 der Schweizer Single Hitparade. Besser klassiert war nur Mary Hopkin mit «Those Were The Days».

Gespielte Musik

Autor/in: Dano Tamásy und Ralph Wicki