Schweizer Hitparade vom 16.8.1981

Als Kimberley Smith übernahm sie den Künstlername ihres Vaters und nannte sich fortan Kim Wilde. Die blonde Londonerin wurde mit Synthiepop anfangs der 80er Jahre populär. «Chequered Love» zeugt vom Sound ihrer grossen Zeit. Wilde war die sexy-nette, die sich mit 30 zurückzog, Kinder bekam, Gärtnerin wurde und mit 50 ein Comeback anpeilte. 

Kim Wilde studierte nach ihrer Karriere Landschaftsgärtnerei
Bildlegende: Kim Wilde studierte nach ihrer Karriere Landschaftsgärtnerei (Plattencover)

Gespielte Musik

Moderation: Elena Bernasconi, Redaktion: Roli Lüthi