Schweizer Hitparade vom 16. April 1968

Manfred Mann kam als junger Musiker anfangs der 60er Jahre nach England. Dort startete er eine erfolgreiche Karriere, in deren Verlauf er immer wieder gerne Songs von anderen Künstlern gecovert hat.

Besonders gern nahm er sich dabei Songs von Bob Dylan vor und mehr als einmal hatte er damit mehr Erfolg als der Komponist selber.

Mit «Mighty Quinn» stand er im April 1968 auf Platz 3 der Schweizer Single Hitparade. in den Bestsellern auf DRS 1 erklärt Ralph Wicki, wie es zu dieser Coverversion kam und was Bob Dylan selber dazu meinte.

Besser klassiert als Manfred Mann waren damals Tom Jones mit «Delilah» auf Platz 2 und die Beatles mit «Lady Madonna» auf Platz 1.

Gespielte Musik

Autor/in: Dano Tamásy und Ralph Wicki, Moderation: Mike LaMarr