Schweizer Hitparade vom 17. Dezember 1968

«Hey Jude» ist so etwas wie die Mutter aller Beatles-Balladen und mit über 8 Millionen verkauften Exemplaren die erfolgreichste Single der Fab Four.In der Schweizer Hitparade war der Song insgesamt 17 Wochen lang, davon sechs auf Platz eins.

Paul McCartney schrieb diesen Song ursprünglich für John Lennons damals fünfjährigen Sohn Julian, der sehr unter der Trennung seiner Eltern litt. Lennon hatte sich kurz zuvor von seiner ersten Frau scheiden lassen und Julian sah seinen Vater nur noch selten.

Entsprechend lautete die Titelzeile anfangs, Julian Spitznamen entsprechend, «Hey Jules, dont make it bad. Take a sad song and make it better. Erst später änderte McCartney, um die inhaltliche Familieninterna zu umgehen, den Text in «Hey Jude.»

«Hey Jude» galt zum Zeitpunkt seiner Veröffentlichung mit seinen über sieben Minuten als bislang längste Single mit dem längsten fade-out.

 

Gespielte Musik

Moderation: Regi Sager, Redaktion: Roli Lüthi