Schweizer Hitparade vom 19. Juli 1981

Gleich mit ihrer ersten Single «Kids In America» landete die Engländerin Kim Wilde 1981 einen Welthit. Sie ist die Tochter von Marty Wilde. Er war zwischen 1958 und 1962 einer der erfolgreichsten Sänger in Grossbritannien.

Stolze 14 Titel von ihm erreichten die britischen Charts. Er schrieb aber auch Songs für andere Künstler, wie zum Beispiel Status Quo. War der Rest der Familie auch so musikalisch? Ralph Wicki, Experte in Sachen Musik, weiss Bescheid und ist in der Sendung zu hören.

Gespielte Musik

Autor/in: Dano Tamásy und Ralph Wicki, Moderation: Riccarda Simonett, Redaktion: Dano Tamásy