Crossover mit The Black Keys und Interview mit Alicia Keys

Crossover, die Vermischung unterschiedlicher Stile, ist zurück. Und wie! Das amerikanische Gitarren-Schlagzeug-Duo The Black Keys arbeitete schon für ihre letzte CD «Attack & Release» mit dem schwarzen Produzenten Danger Mouse zusammen, setzt jetzt aber mit dem neuen Projekt «Blakroc» neue Massstäbe in Sachen Crossover.

Elf Nummern, alle live eingespielt und gesungen, basierend auf dem reduzierten, mit HipHop Beats angereichertem Blues Rock der Black Keys, dazu Rapper wie Mos Def, Raekwon, RZA und Ludacris.

Schon lange nicht mehr klang eine Mischung von schwarzer und weisser Musik so überzeugend. Das ist wirklich «Blakroc»!

Nachdem Rock Special am Mittwoch bereits den Rock-Aspekt der Scheibe bekleuchtet hat (mit Podcast!), hört sich Black Music Special das Werk aus Rap-Sicht an.

Ausserdem verrät Alicia Keys im Interview, was sie auf ihrem neuen Album «Element of Freedom» besser gemacht hat als früher und der DRS 3-Wirtschaftsexperte erklärt, warum die Gangster Rapper von Dollar auf Euro umsatteln.

Gespielte Musik

Autor/in: Sascha Rossier