Der Hip-Hop Doktor feiert 20 Jahre G-Funk

1992 veröffentlichte Dr. Dre sein Solo-Debut «The Chronic» und begründete damit den G-Funk. Wir blicken im DRS 3 Black Music Special zurück auf einen Meilenstein des Raps & feiern den 20sten Geburtstag dieser Platte.

Dr. Dre – G-Funk Pionier und Mentor von Snoop Dogg und Eminem.
Bildlegende: Dr. Dre – G-Funk Pionier und Mentor von Snoop Dogg und Eminem.

Nachdem sich Dr. Dre 1991 mit seinen Kumpels der legendären Gangsterrap Combo N.W.A verkrachte, tat er sich unter anderem mit Snoop Dogg zusammen um «The Chronic» aufzunehmen. Das Solo-Debut des Starproduzenten gilt heute als der Ursprung des G-Funks. Die US amerikanische Musikzeitschrift «The Rolling Stone» führte das Album im Jahr 2003 auf Platz 137 der «500 wichtigsten Alben aller Zeiten».

Mit diesem Album startete Dr. Dre ebenfalls seine Solokarriere welche ihn zum erfolgreichsten Rap-Produzenten überhaupt machte. Unter anderem entdeckte er Eminem.

 

Gespielte Musik

Autor/in: Lukas Wyniger, Moderation: Matthias Erb, Redaktion: Lukas Wyniger