Dizzee Rascal: Nummer 5 lebt!

«Dreckskommerz! Abtrünniger! Bonzenschwein!» wettern eingefleischte Fans. «Meisterwerk! Hitparadenstürmer! Bestes UK-Rapalbum aller Zeiten!» frohlocken die andern.

Dizzee Rascal
Bildlegende: Dizzee Rascal PD

Dizzee Rascal, der Premierminister des britischen Raps versucht mit seinem neuen Album «The Fifth» den schwierigen Spagat zwischen Mainstream und Untergrund.

Im Sommer hatte der 28-jährige Rapper die Journalisten aller Welt zu sich nach Hause eingeladen. «Nehmt die Badehose mit», hiess es. Nach einer Runde in Dizzees Pool, ein paar Häppchen und zwei drei Gläsern Sprudel sollte dann das neue Album «The Fifth» durchgehört werden und Dizzee wollte danach allen Fragen Red‘ und Antwort stehen.

Aber es kam anders: Der Busfahrer, der die Journalisten transportierte, hatte die falsche Postleitzahl erhalten. Die stundenlange Irrfahrt durch England endete im Chaos. Ein Vorzeichen? Kurz darauf wurde das Album in den Herbst verschoben. Genauer gesagt auf heute.

Die grossen Namen, die dabei mitgearbeitet haben lassen einiges erhoffen; aber auch  befürchten: Robbie Williams, Sean Kingston, Will I Am, Bun B und Tinie Tempah. Im Black Music Special prüfen wir nach ob dem Rapmultitalent Dizzee Rascal der Spagat zwischen Kommerz und Untergrund geglückt ist.

Gratisdownload der Woche: Das Album-Projekt «Dusty Flavor» aus Solothurn

R&B aus der Schweiz ist selten genug. R&B mit düsteren und rumpligen Analog-Beats, verziert mit einer starken Frauenstimme suchte man hierzulande vergebens. Bis heute: «Dusty Flavor» ist ein Projekt aus Solothurn. Produzent und Sängerin sind seit 10 Jahren ein Paar; und das hört man auch bei der Musik: Die beiden passen perfekt zusammen. Und Achtung: Rapgrossmeister Reks ist auch noch drauf zu hören. Runtersaugen!

Gespielte Musik

Moderation: Sascha Rossier, Redaktion: Sascha Rossier