Ehret die Anfänger - Schweizer Rap-Pioniere

Wär hätte gedacht, dass eine Jugendkultur, die vor gut 30 Jahren auf den Hinterhöfen der South Bronx in New York entstand, zu einem der erfolgreichsten Musikstile aller Zeiten avanciert.

HipHop-Kultur und mit ihr die Rapmusik fanden Mitte der 90er Jahre auch ihren Weg in die Schweiz und infizierten mit ihrer rohen, rebellischen Haltung auch hierzulande die Jugend.

Die Jungen von damals sind heute erwachsen und blicken mit Stolz auf ihre Pionierarbeit zurück: Die Musikserie DRS 3 Popgeschichte - 200 Songs, 200 Geschichten, widmet sich die ganze nächste Woche diesen Schweizer Rap-Pionieren.

Black Music Special lädt bereits am Freitagabend zum Aufwärmtraining und reist zurück in die Gründerzeit des eidgenössischen Sprechgesangs, um zahlreiche, längst vergessene Kopfnicker-Hymnen wieder aufleben zu lassen.

Gespielte Musik

Autor/in: Sascha Rossier