John Legend wacht auf

«Ohne mein Album würden die Kids diese wunderbaren Soulklassiker doch gar nicht kennen. Da ist es doch egal, ob ich besser oder schlechter singe als die Typen auf dem Original.» Da hat R&B-Sänger John Legend auch wieder recht.

Ohne sein neues Album «Wake Up!», auf dem er zusammen mit der Raptruppe The Roots unbekannten Soulklassikern neues Leben einhaucht, wären diese Musikperlen vollends in Vergessenheit geraten. Auch wenn eingefleischte Soulpuristen nörgeln, Legend töne im Vergleich zu den Originalinterpreten «wie ein schrecklich torkelnder Schlafwandler».

Bei Black Music Special nimmt der R&B-Star zu diesem Vorwurf Stellung und verrät unter anderem, mit welcher Frau er sich gerne mal zum Lunch treffen würde.

Gespielte Musik

Autor/in: Sascha Rossier