Min King am Mikrofon

Vor einer Woche horchten Schweizer Soulfans auf: Die erste Mundart-Soulband «Min King» veröffentlichte ihr Album «Bluemeweg» Imposante Bläsersätze, rollender Groove, Swingender Bass und über allem Soulgesang im für Soul doch eher ungewohnten Schaffhauser Dialekt.

Bildlegende: DRS 3 / Carmen Köppel

Eine höchst explosive Mischung. Aber wie kam der Soul nach Schaffhausen?

Warum gibt es nicht mehr Mundart-Soulbands? Warum konvertiert eine erfolgreiche Ska-Band mit rund 15'000 Stunden Bühnenerfahrung plötzlich zum Soul? «Min King» bringen Antworten mit, spielen gleich noch ein paar Songs unplugged und haben eine Liste mit derart auserlesenen Lieblingssongs im Köcher, dass uns die Ohren wackeln - heute Abend im DRS 3 Black Music Special.

Ausserdem gibts nen süssen Gratis-Download der Woche: Die EP «Seeing her Naked» des eigenwilligen R&B-Sängers Mar. Mit seinen unendlich schmachtenden Liebesballaden möchte man sich am liebsten unter der Bettdecke zum jahrelangen Kuscheln verabreden.

 

http://www.marmusic.net/

 

Gespielte Musik

Moderation: Sascha Rossier, Redaktion: Sascha Rossier