mit Barbara Buser, Basler Architektin

Frau mit Brille und scharzem Shirt schaut eine Person von der Seite an. Sie hat lange graue Haare.
Bildlegende: SRF

Sie ist in der Stadtentwicklung Basels nicht wegzudenken. Die 64-jährige Architektin hat zahlreiche Zwischennutzungsprojekte am Rheinknie auf die Wege gebracht und ihr Wissen über temporäre Umnutzungen ist auch andernorts gefragt. Nach dem Studium sammelte Buser als Architektin zehn Jahre Erfahrungen in der Entwicklungshilfe im Sudan und in Tansania. Mitte der 90er hat sie die Bauteilbörse ins Leben gerufen. Recycling ist ihr auch aktuell ein Anliegen. In Winterthur baut sie ein Haus, das komplett aus Altmaterial von Abbrüchen besteht. Wir sprechen mit ihr über einen ausgewählten Artikel.