mit Désirée Meiser, Schauspielerin und Leiterin «Gare du Nord» Basel

Eine Frau lächelt in die Kamera
Bildlegende: Ute Schendel

Sie ist Theatermacherin mit einer grossen Liebe zur neuen Musik. Die Regisseurin, Schauspielerin und Sängerin Désirée Meiser fand über das Musiktheater zur Neuen Musik. Nach Projekten, unter anderem am «Teatro La Fenice» in Venedig, gründete sie im Jahr 2002 den Gare du Nord «Bahnhof für neue Musik» in Basel. Seither ist sie dort die Künstlerische Leiterin und hat den Bahnhof zu einem Zentrum der modernen und experimentellen Musik gemacht. Als Gast von Caroline Lüchinger spricht Désirée Meiser über ihre Arbeit, ihre Liebe zur Musik und über einen ausgewählten Zeitungsartikel.