mit Konrad Steffen, Direktor Swiss Federal Research Institute WSL

Immer im Mai reist Konrad Steffen nach Westgrönland zur meteorologischen Basisstation Swiss Camp, wo sein Team seit 1990 Daten über Schnee, Eis und die Atmosphäre sammelt. Steffen ist Direktor der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL) und Professor für Klima und Kryosphäre an der ETH Zürich. Sein Interesse gilt den alpinen und polaren Eisregionen und ihrer Bedeutung für das klimatische Gleichgewicht der Erde. Wir sprechen mit ihm über die Rolle der Medien rund um die Klimaerwärmung und über einen ausgewählten Artikel.