mit Matthias Frehner, Kunsthistoriker und ehemaliger Direktor des Kunstmuseums Bern

Matthias Frehner vor einem Bücherregal
Bildlegende: Matthias Frehner ZVG

Dreizehn Jahre führte Matthias Frehner das Kunstmuseum Bern als Direktor, dann 2015, nach dem Zusammenschluss mit dem Zentrum Paul Klee, wurde er Sammlungsleiter, zog die Fäden im Hintergrund - im Fall Gurlitt ebenso wie beim temporären Umzug der Sammlung Hahnloser nach Bern. Seit Ende Juli ist er frühpensioniert. Der profilierte Kunsthistoriker will sich künftig vor allem der Wissenschaft widmen. Wie hat sich der mediale Blick auf grosse Museums-Themen - etwa Raubkunst oder Digitalisierung - in den letzten Jahren verändert? Darüber und über einen ausgewählten Artikel sprechen wir mit ihm.