Anonymität in Bahnhofkirche wird sehr geschätzt

Bahnhofkirche am HB Zürich boomt – Frauen bauten für Päpste – Religionsmeldungen der Woche

Symbol auf Grün
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Die Zürcher Bahnhofkirche – gefragt wie noch nie
Sie ist ein Ort der Ruhe im hektischen Alltag am Zürcher Hauptbahnhof: Die Bahnhofkirche. Einige hundert Menschen machen dort täglich Halt, besuchen die Kapelle, um zu beten, eine Kerze anzuzünden oder mit einem Seelsorger zu sprechen. Die Zahl dieser Gespräche nimmt stetig zu. Immer öfter geht es auch um familiäre und psychische Probleme.
Vera Deragisch

Frauen bauten am Petersdom mit
Der Petersdom und der Vatikan. Das sind auch heute noch Orte, wo die Männer dominieren. Doch gerade dort, wo es vielleicht die wenigsten erwarten, hatten schon von Anfang an auch Frauen ihre Hände mit im Spiel: nämlich beim Bau des neuen Petersdoms ab 1506.
Franco Battel

Meldungen
Neues aus Religionen und Kirchen

Redaktion: Kathrin Ueltschi