Besuch bei der Gassentierärztin

Obdachlose schaue oft besser zu ihren Tieren als zu sich selbst

Symbol auf Blau
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Auch in der Schweiz hat nicht jeder Mensch ein Dach über dem Kopf. Einige verbringen sehr viel Zeit auf der Gasse. Und zwar Sommer und Winter. Seit 30 Jahren finanzieren reformierte und römisch-katholische Kirchgemeinden des Kantons Bern die kirchliche Gassenarbeit in der Stadt Bern. Seit rund 7 Jahren gehört dazu auch die Gassentierärztin. Für wenig Geld impft sie Hunde, kastriert Katzen und berät Klientinnen und Klienten, wenn es um die Gesundheit ihrer Tiere geht.

Redaktion: Kathrin Ueltschi