Der Weltkirchenrat sucht einen Reformer

Ende August wählt der Zentralausschuss des Ökumenischen Rates der Kirchen einen neuen Generalsekretär. Der Dachverband von 349 Kirchen vertritt die weltweit 560 Millionen Christen.

Gesucht wird ein pragmatischer Kirchenleiter, der in Zeiten der schwindenden Mittel die nötigen Reformen auf Genfs «Heiligem Berg» umsetzt. Zur Wahl stehen ein südkoreanischer Presbyterianer und ein norwegischer Lutheraner.

Weiter in der Sendung:

Die Verleihung des ökumenischen Filmpreises in Locarno.

Redaktion: Hansjörg Schultz