Engel – mehr als Kitsch und Glitzer

Engel haben in der Weihnachtszeit Hochkonjunktur. Doch die Himmelswesen sind eigentlich viel älter als das Christentum und haben gar nicht immer Flügel. Eine Ausstellung im Museum für Kunst und Geschichte Freiburg.

Kleine statue von einem Engel.
Bildlegende: Eine Ausstellung im Bibel+Orient Museum in Freiburg zeigt, woher die Engel kommen. Keystone

Engel vermitteln zwischen der irdischen und der überirdischen Welt: Das ist schon seit Menschengedenken so. Bereits im alten Ägypten war die Göttin Isis, die ihren Sohn beschützte, für viele Mütter eine Schutzpatronin und ein Vorbild. Also durchaus vergleichbar mit den heutigen Schutzengeln, die oft weibliche Züge haben.
Weiteres Thema: Warten auf Taizé: Gegen 10'000 junge Menschen aus ganz Europa werden zum Jahreswechsel in der Region Basel erwartet. Die ökumenische Gemeinschaft von Taizé wird dort ihr traditionelles Neujahrstreffen abhalten. Die Kirchen der Region Basel und tausende Ehrenamtliche vor Ort sind engagiert. Ein paar Taizé-Brüder sind bereits in Basel, um für ihre Botschaft von Versöhnung und Ökumene zu werben.

Redaktion: Antonia Moser