EU-Hilfspaket aus Sicht der Entwicklungspolitik

750 Milliarden Euro: Über Nacht hat der EU-Ministerrat zusammen mit dem IWF ein Hilfspaket beschlossen, um gefährdete Staaten vor dem Bankrott zu schützen. Wie kommt diese Aktion bei den Hilfswerken an - fliessen Gelder für Drittweltländer doch weit zäher?

Auskunft gibt Peter Niggli, der Geschäftsleiter von «Alliance Sud», einer entwicklungspolitischen Lobbyorganisation der Schweizer Hilfswerke.

Weiteres Thema: «Helden, Freaks und Superrabbis», eine Ausstellung über jüdische Comics in Berlin.