Film über missbrauchte Nonnen macht Priorin Irene wütend

Nonnen sind auch in der Schweiz abhängig von Priestern ¦ die Zürcher Bibel als Reformationsprodukt ¦ Aktuelle Meldungen aus Kirchen und Religionen

Symbol auf Violet
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

«Gottes missbrauchte Dienerinnen» – der Film wühlt auf
Priorin Irene vom Kloster Fahr ist sprachlos und wütend. Systematisch wurden Nonnen in der römisch-katholischen Kirche missbraucht. Das deckt der Film «Gottes missbrauchte Dienerinnen» auf. Gemeinsam mit ihren Mitschwestern hat die Priorin den Film angeschaut. Sie kritisiert den Machtmissbrauch in ihrer Kirche.
Kathrin Ueltschi

«Getruckt zu Zürich: Bibeln und Schriften im Grossmünster»
Eine neue Ausstellung auf der Empore im Zürcher Grossmünster erzählt, wie vor 500 Jahren die Bibel ins Deutsche übersetzt wurde. Anders als bei Luther und Melanchthon war es bei den Zürcher Reformatoren um Ulrich Zwingli und Leo Jud Teamwork und noch dazu ein spannender Prozess. Denn die sukzessive Übersetzung, Auslegung und parallel immer die Frage, wie demnach Kirche nun zu gestalten sei, gingen damals Hand in Hand.
Nicole Freudiger

Meldungen
Neues aus Religionen und Kirchen

Redaktion: Judith Wipfler