Gefährden die Orthodoxen Europas Ökumene?

Seit fast 50 Jahren arbeiten die protestantischen und orthodoxen Kirchen Europas zusammen, um ihre ethischen und sozialen Anliegen in die europäische Politik einzubringen.

Ihre Plattform, die Konferenz Europäischer Kirchen KEK gerät nun ins Wanken, da die grosse russisch-orthodoxe Kirche ihre Mitgliedschaft in der KEK sistiert. Das trifft nicht nur die Ökumene hart, sondern schwächt auch die kirchliche Lobby-Arbeit im politischen Europa.