Kashgar - ein Kulturerbe wird zerstört

Kashgar, die Hauptstadt der muslimischen Uiguren in Nordwestchina, ist die Wiege der islamischen Zivilisation in Zentralasien. Jetzt reisst die chinesische Regierung die geschichtsträchtige Altstadt ab, um die aufständischen Uiguren besser kontrollieren zu können.

Weiteres Thema: Wie in der Schweiz das Verhältnis zwischen Religionsgemeinschaften und Staat geregelt ist.

Autor/in: Petra Aldenrath