Spiritualität und Wissenschaft: Das passt!

Esoteriker bringen Wissenschaft und Spiritualität gerne zusammen. Gott stehe hinter dem Urknall behaupten sie etwa. Viele Wissenschaftlerinnen stemmen sich gegen solche Vermischungen. Die Spiritualität habe in der Wissenschaft nichts zu suchen.

Als Wissenschaftler das Staunen bewahren.
Bildlegende: Als Wissenschaftler das Staunen bewahren. colourbox.de

Der Physiker, Theologe und Philosoph Hans-Dieter Mutschler sieht aber einen Weg, diese verschiedenen Disziplinen zusammenzubringen. Hans-Dieter Mutschler sieht in den Schriften des Jesuiten Teilhard de Chardin einen Ausweg aus dem Dilemma.

Chardin ging davon aus, dass die Resultate der Wissenschaft mit Spiritualität nichts zu tun haben. Die eigene Grundhaltung des Forschers kann dabei aber durchaus religiös sein. Das beeinflusst die Resultate nicht. Aber dafür bewahrt sich ein religiöser Forscher ein Staunen über die Erkenntnisse, über den hochkomplexen Aufbau der Natur.

Informationen zum Kurs über Spiritualität und Wissenschaft unter: www.paulus-akademie.ch

Buchhinweis: Hans-Dieter Mutschler: «Gemeinsam mehr von der Welt wissen», Echter Verlag.

Weiteres Thema: Erste Internet-Kirche in den Niederlanden

Autor/in: Kathrin Ueltschi