Tao und Zen in der Kalligraphie

«Der Weg ist das Ziel» – dieser Lebensweisheit folgt die Kalligraphin Sanae Sakamoto, die seit bald 50 Jahren in der Schweiz lebt.

Schatten von meditierenden Menschen.
Bildlegende: Sanae Sakamoto meditiert vor jedem Pinselstrich. Imago/fotoimedia

Ihre japanischen Wurzeln prägen ihre Werke. Doch auch der Schweizer Alltag fliesst in ihre Kunst hinein. Sanae Sakamoto schlägt mit ihren Kalligraphien Brücken zwischen fernöstlicher und westlicher Kultur.

Vor jedem Pinselstrich meditiert die Künstlerin. Dank der Zen-Meditation findet sie ihre innere Ruhe, aus der sie anschliessend wieder schöpfen kann. Sanae Sakamotos neuste Werke werden nun im Lassalle-Haus in Bad Schönbrunn, im Kanton Zug, ausgestellt.

Redaktion: Antonia Moser