Von einem Priester missbraucht – das Schicksal einer Schweizer Betroffenen

Missbraucht und traumatisiert: Die Geschichte von Frau O. ¦ Die Kirche im Laboratorium: Wie die Zürcher Reformierten Junge ansprechen wollen ¦ Religionsmeldungen der Woche

Symbol auf Blau
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Der lange Kampf der Frau O
Während in Rom die Bischöfe tagen zum Thema Missbrauch in der römisch-katholischen Kirche erzählen wir die Geschichte von Frau O.
Sie wird in den 1960iger Jahren von einem Priester im Bistum Chur missbraucht und wird schwanger. Die Verantwortlichen der Kirche kehren den Vorfall lange unter den Teppich. Die Betroffene leidet bis heute darunter. Inzwischen hat sie sich beim diözesanen Fachgremium «Sexuelle Übergriffe in der Pastoral» gemeldet und eine finanzielle Genugtuung erhalten. Wie geht die römisch-katholische Kirche mit Fällen von sexuellen Übergriffen um?
Norbert Bischofberger

Youtube und Podcast statt Unterricht und Gottesdienst
Junge, kulturaffine und kosmopolitische Menschen möchte die reformierte Kirche Zürich ansprechen. Sie lanciert deshalb das RefLab – ein reformiertes Laboratorium. Auf Youtube und per Podcast will sie über aktuelle und existenzielle Fragen diskutieren. Kann das klappen?
Nicole Freudiger

Meldungen
Neues aus Religionen und Kirchen

Redaktion: Nicole Freudiger