Werden unsere Imame aus dem Ausland beeinflusst?

Neue Studie zur Ausbildung von Imamen – 5000 Jahre Pilgern – News aus Kirchen und Religionen

Symbol auf Violet
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Im Ausland ausgebildet – doch nicht indoktriniert
Imame haben in der Schweiz eine wichtige Vermittlerrolle. Sie sind religiöse Spezialisten, Sozialarbeiter, Seelsorger, Vorbilder und Vermittler zwischen den Kulturen in einem. Ausgebildet werden die Schweizer Imame alle im Ausland. Denn in der Schweiz gibt es keine Bildungsangebote für Imame. Doch wo genau geschieht diese Ausbildung, wie sehr haben die Religionsbehörden im Balkan, in der Türkei oder in Saudi-Arabien ihre Finger im Spiel? Das hat eine neue Studie des Schweizerischen Zentrums für Islam und Gesellschaft der Universität Freiburg untersucht. Wir haben sie angeschaut.
Nicole Freudiger

Pilgern – seit Jahrtausenden im Trend
Stadt, Kirche und Universität Freiburg spannen zusammen und machen das Pilgern gleich an mehreren Orten zum Ausstellungsthema. Mit dabei ist auch das Bibel- und Orientmuseum.
Patrick Mühlhauser

Meldungen: Neues aus Religionen und Kirchen

Redaktion: Judith Wipfler