«Clapton» - der Gitarren-Superstar kommt heim zum Blues

Kein Zweifel, seinen Platz im Pantheon der Gitarren-Götter verdankt Eric Clapton dem Blues. Und in seinem Herzen ist der britische Superstar immer ein Bluesmann geblieben.

Mit seinem ersten Album seit fünf Jahren taucht «Mister Slowhand» aber endlich wieder tief in die klassische Bluestradition ein: auf dem schlicht betitelten Album «Clapton» widmet er sich zum Beispiel Songs von Snooky Pryor und Walter Horton, aber er begegnet auch New-Orleans-Koryphäen wie Allen Toussaint und Wynton Marsalis. Der «Blues Special» überprüft, ob «Clapton» hält, was «Clapton» verspricht.

Gespielte Musik

Moderation: Matthias Erb, Redaktion: Martin Schäfer