Die längst fällige Entdeckung von Carolyn Wonderland

Sie singt wie Janis Joplin, sie spielt Gitarre (fast) wie Johnny Winter, und daheim in Texas ist sie eine alte Bekannte: die junge Frau mit dem unwahrscheinlichen Künstlernamen Carolyn Wonderland.

In der Blues-Szene zwischen Houston und Austin hat sich die mittlerweile 36-Jährige längst einen guten Namen gemacht, aber dank ihres neuen Albums «Miss Understood» erhält endlich auch die grosse weite Welt eine Chance, sie zu hören.

Blues Special porträtiert die nächste grosse weibliche Blues-Hoffnung.

Gespielte Musik

Moderation: Matthias Erb, Redaktion: Martin Schäfer