«Don’t Explain» – Beth Hart auf den Spuren von Billie Holiday

Joe Bonamassa heisst der aktuelle Überflieger in Sachen Blues-Rock.

Die Zusammenarbeit von Beth Hart und Joe Bonamassa klingt vielversprechend.
Bildlegende: Die Zusammenarbeit von Beth Hart und Joe Bonamassa klingt vielversprechend. hartandbonamassa.com

Drei neue Platten innerhalb von wenigen Monaten, das gibt ihm nichts zu tun, aber in der guten Gesellschaft der kalifornischen Sängerin und Pianistin Beth Hart gelingt ihm jetzt ein entscheidender Schritt: von der Power-Gitarre zur Feinarbeit im Dienst subtiler Songkunst.

Seine neue Partnerin ist ursprünglich bekannt geworden mit bluesigen eigenen Songs, aber auf «Don't Explain» zollt Beth Hart ihren grossen Vorbildern Tribut, den schwarzen Blues- und Soul-Queens von Etta James über Aretha Franklin bis Billie Holiday. Der Blues Special erzählt, wie es zu diesem Projekt gekommen ist - und wagt ein paar Vergleiche.

Gespielte Musik

Moderation: Rebecca Villiger, Redaktion: Martin Schäfer