Imelda May – eine Irin erobert die Blues-Welt!

Die Überraschung des Jahres in den amerikanischen Charts: die irische Rockabilly-Lady Imelda May hat es nach ihrem Grosserfolg diesseits des Atlantiks auch in der Heimat des Blues geschafft.

Imelda May
Bildlegende: Imelda May

Mit «More Mayhem», der erweiterten Neuauflage ihres Zweitlings, ist die rauchige Cabaret-Stimme aus Dublin letzten Sommer auf Anhieb auf Platz 2 der Blues-Hitparade des Fachblatts «Billboard» gelandet und hat damit sogar Blues-Rock-Veteran George Thorogood überflügelt. Der Blues Special erklärt warum - und wirft einen kritischen Blick auf das US-Charts-System in Sachen Blues.

Gespielte Musik

Moderation: Matthias Erb, Redaktion: Martin Schäfer