«Juke Joint Blues» – zur Erinnerung an T-Model Ford

Mit T-Model Ford ist letzten Sommer eines der letzten anarchischen Urviecher des Mississippi-Blues gestorben. Blues Special würdigt den Mann, der die Grunge-Generation der 90er Jahre an den Blues als mögliche Frühform von Punk erinnerte.

T-Model Ford
Bildlegende: T-Model Ford PD

Ein einziges Mal war T-Model Ford in der Schweiz: 1998 am Lucerne Blues Festival, zusammen mit den Jelly Roll Kings und dem unvergesslichen R.L. Burnside. Seine Wiederentdeckung verdankte er engagierten Indie-Labels wie Fat Possum, aber sein Einfluss reichte bis zu etablierten Blues-Stars wie Buddy Guy, den er auf Tournee begleitete und der ihm Tribut zollte mit einer Cover-Version von Fords «Look What All You Got».

Gespielte Musik

Moderation: Rebecca Villiger, Redaktion: Martin Schäfer