«Master of Blues Guitar» - zur Erinnerung an Hubert Sumlin

Am 4. Dezember des vergangenen Jahres ist Hubert Sumlin im Alter von 80 Jahren  gestorben; Mick Jagger und Keith Richards haben seine Beerdigung bezahlt.

Wer war dieser Mann, und warum waren ihm die Rolling Stones zu so grossem Dank verpflichtet? «Blues Special» würdigt einen Meistergitarristen, der Jahrzehnte lang den Sound des Chicago-Blues prägte.

Weil er selber kaum je gesungen hat, ist der 1931 in Greenwood (Mississippi) geborene Sumlin nie so berühmt geworden, wie er es eigentlich verdient hätte. Aber als Sologitarrist in der Band des legendären Howlin‘ Wolf hat der ebenso bescheidene wie brillante Musiker jede Menge jüngere Kollegen beeinflusst, von Keith Richards und Eric Clapton bis Bob Margolin und Kenny Wayne Shepherd: von ihm stammten die Soli zu so famosen Songs wie «Killing Floor», «Little Red Rooster» und «Moanin‘ At Midnight». Blues Special dokumentiert Sumlins Bedeutung mit den Originalaufnahmen und den Stories dazu.  

Gespielte Musik

Moderation: Matthias Erb, Redaktion: Martin Schäfer