Die Wahl

Staffel 3, Folge 10

Video «Die Wahl» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Es ist Wahltag. Doch Birgitte hat ein anderes Problem: Sie glaubt, wieder einen Knoten in der Brust zu spüren. Auch Katrine ist in Gedanken nicht bei der Sache. Und Torben wird kurz vor der Wahlsendung fristlos entlassen. Am Ende des turbulenten Tages haben die Neuen Demokraten 13 Sitze gewonnen.

Am Wahltag liegen Birgittes Nerven blank: Sie ist verzweifelt, denn sie glaubt einen neuen Knoten in der Brust zu haben und bekommt erst mittags einen Arzttermin. Ihr behandelnder Arzt kann sie aber beruhigen. Bei TV1 schlagen die Wogen derweil hoch: Torben wird aufgrund seiner Verweigerung von Alex' Anweisungen fristlos entlassen. Aber Hanne und Ulrik machen sich für ihn stark.

Die ersten Hochrechnungen der Wahlergebnisse ergeben 13 Sitze für die «Neuen Demokraten», ein herausragendes Ergebnis für eine neue Partei. Die Moderaten dagegen haben ein historisch schlechtes Wahlergebnis erzielt. Die Lage ist höchst kompliziert. Im Kreis der Neuen Demokraten wird heiss diskutiert. Denn als Zünglein an der Waage können sie mit einer geschickten Koalition über Dänemarks Zukunft mitentscheiden. Einzig Katrine ist nicht richtig bei der Sache: Sie ist sich über ihre Gefühle zu Søren nicht im Klaren.

Als sich Thorsen von der Arbeiterpartei mit einem höchst attraktiven Vorschlag für Birgitte meldet, bespricht sie sich mit Bent. Dann trifft sie erneut Noch-Premierminister Lars Hesselboe und stellt ihm ein Ultimatum.