Schatten der Vergangenheit

Staffel 3, Folge 6

Video «Schatten der Vergangenheit» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

«Die Neuen Demokraten» haben es geschafft: Sie dürfen zu den Wahlen antreten. Birgitte schlägt den Wirtschaftsprofessor Ravn als Kandidaten vor. Dieser ist wegen seiner kommunistischen Vergangenheit höchst umstritten. Frauenheld Ravn wird von Lars Mikkelsen («Das Team») gespielt.

«Die Neuen Demokraten» haben genügend Unterschriften gesammelt, um bei den nächsten Parlamentswahlen anzutreten. Dafür benötigen sie jedoch noch geeignete Kandidaten. Birgitte schlägt den hoch angesehenen Ökonomieprofessor Søren Ravn als Finanzsprecher vor. Jon fühlt sich dadurch zurückgesetzt, und Erik meldet Bedenken angesichts der kommunistischen Vergangenheit Ravns sowie seines Rufs als Frauenheld an. Aber die beiden werden von den weiblichen Parteimitgliedern überstimmt.

Vor allem Katrine ist von Ravns Charme eingenommen. Doch kurz nach seiner offiziellen Ernennung holt Ravn seine Vergangenheit ein. Die Medien schiessen sich auf ihn ein. Die «Neuen Demokraten» beschliessen, offensiv gegen die haltlosen Anschuldigungen vorzugehen. Birgittes parteiinterne Probleme werden überschattet von einer ernsten ärztlichen Diagnose, die sie zu sofortigem Handeln zwingt.

Derweil wird für Torben die Luft bei TV 1 immer dünner. Da er den permanenten Druck von seinem Chef Alexander nicht mehr erträgt, und dadurch seine Familie immer mehr vernachlässigt, hält er nach möglichen beruflichen Alternativen Ausschau.