Wer einen Baum pflanzt...

Video «Borgen - Gefährliche Seilschaften - (Staffel 2, 5 / 10) Wer einen Baum pflanzt...» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Premierministerin Birgitte Nyborg will ihr neues Umweltprogramm möglichst breit abstützen und versucht, auch die Opposition einzubinden. Doch damit sind ihre grünen und linken Koalitionspartner gar nicht einverstanden. Es kommt zum Eklat.

Birgitte Nyborg will ihr neues Regierungsprogramm mit zukunftsweisenden Ideen im Parlament breit abstützen und legt es vor der Abstimmung der Opposition vor, um einen Kompromiss zu erreichen. Damit ist der grüne Klima- und Energieminister Amir Dwian ganz und gar nicht einverstanden: Er sieht die ökologischen Pläne seiner Partei gefährdet.

Um Amir wieder auf ihre Seite zu zwingen, lässt Kasper einen Hinweis auf Amirs Leidenschaft für Oldtimer gegenüber der Presse fallen und löst damit einen wahren Medienwirbel aus, vor allem der «Express» schiesst sich auf den Minister ein. Als Birgitte Amir bittet, dem Kompromiss zuzustimmen, um damit endlich wieder gute Presse zu bekommen, verweigert sich ihm seine Partei. Die Grünen ziehen sich aus der Koalition zurück, und Birgittes Regierung steht vor einem Scherbenhaufen.

Abgelenkt durch die Probleme in der Regierung vernachlässigt Birgitte ihre Tochter Laura und merkt nicht, wie Laura immer mehr in eine Depression abrutscht. Im Ferienlager bricht sie zusammen. Ausgerechnet Philips neue Freundin überbringt Birgitte die Hiobsbotschaft. Auch Kasper ist gestresst, weil er es immer noch nicht schafft, Katrine zu vergessen. Diese wird überraschend vom Chef der Liberalen als Pressesprecherin angeworben. Sie sagt zu, doch bald wird klar, dass es ihr nicht möglich ist, eine Partei zu vertreten, deren Grundsätze so gar nicht ihren persönlichen entsprechen.