UFO361 – Besuch aus Kreuzberg

Ufuk heisst der rappende Sohn türkischer Eltern. 361 ist die Bezirksnummer von Kreuzberg. Name geklärt! Der Berliner ist zwar kein Neuling in der Szene, jedoch hierzulande kaum bekannt. Bounce setzt dagegen, und lädt den 27-jährigen MC kurz vor seinem bevorstehenden Konzert am 27.02 in Zürich ein.

Böse guckender Rapper ist zu sehen, mit gerecktem Mittelfinger und einem Mund voll Joints Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: UFO361 Der Berliner Rapper UFO361 bei seiner Lieblingsfreizeitbeschäftigung Facebook

2010 gelang dem Berliner der Einstieg ins Berliner Label «Hoodrich». Dort war er zunächst Teil der Gruppe «Bellini Boyz», und nach Ermunterung von Labelboss und mit-Bellini Boy Said begann er nach und nach an seiner Solokarriere zu arbeiten. Man könnte vermuten sein liebstes Hobby, das Gras hätte ihn von stetiger PRuduktivität abgehalten – das sicherlich ein Thema im Interview mit ihm. Nach einem Lungenkollaps musste er wohl den Konsum etwas zurückstufen, dafür erschien dann 2012 die erste «Bald ist dein Geld meins». Nach zwei langen Jahren, stetigem Anwachsen der Fangemeinschaft und viel Arbeit entstand die Soloplatte «Du bist nicht allein.» Mit dem Werk in Hand kommt der Berliner Rapper ins Virus Studio, und wird von Kreuzberges Klischees, Berliner Unfreundlichkeit und viel Hip Hop erzählen.

Ab 19 Uhr auf SRF Virus, die Hip Hop Sendung deines Vertrauens – Bounce Baby.