Schauspieler Beat Schlatter, Fabian Krüger und Rutger Hauer

  • Sonntag, 17. März 2013, 21:40 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 17. März 2013, 21:40 Uhr, SRF zwei
  • Wiederholung:
    • Montag, 18. März 2013, 5:00 Uhr, SRF zwei
    • Montag, 18. März 2013, 8:20 Uhr, SRF info
    • Montag, 18. März 2013, 12:00 Uhr, SRF info
    • Montag, 18. März 2013, 15:35 Uhr, SRF zwei
    • Mittwoch, 20. März 2013, 21:50 Uhr, SRF zwei
    • Freitag, 22. März 2013, 13:05 Uhr, SRF info
    • Freitag, 22. März 2013, 22:10 Uhr, SRF zwei

Topstars Beat Schlatter, Walter Andreas Müller und Andrea Zogg in der Komödie «Himmelfahrtskommando». Fabian Krüger, der Schauspieler, der es geschafft hat, gleich zwei Mal für den Schweizer Filmpreis nominiert zu werden. Der besondere Film: Action-Ikone Rutger Hauer in «Hobo with a Shotgun».

Beiträge

  • Neustart der Woche: «Himmelfahrtskommando» (CH 2013)

    Wie bringt man etablierte Schweizer Schauspieler wie Beat Schlatter, Andrea Zogg und Walter Andreas Müller dazu, gratis in einem Film mitzuspielen? Jungfilmer Dennis Ledergerber hat dieses Kunststück mit viel Enthusiasmus, Überzeugungskraft und einem raffinierten Drehbuch geschafft. Obwohl sein «Himmelfahrtskommando» bloss 100'000 Franken gekostet hat, erinnert die schwarze Komödie an die Filme seiner grossen Vorbilder: Quentin Tarantino, die Coen-Brüder und Guy Ritchie. - Regie: Dennis Ledergerber

    Selim Petersen

    Mehr zum Thema

  • «Spring Breakers» (USA 2012)

    Vier Studentinnen sehnen sich danach, bei der grossen Spring-Break-Pary dabei zu sein. Doch die Mädels haben nicht mal genug Geld fürs Hotel. Deshalb überfallen sie kurzentschlossen ein Diner und rauben die Kundschaft aus. Jetzt kann die Sause für die Viererbande beginnen. Ein Exzess jagt den nächsten, bis die Mädels zunächst im Knast und kurz darauf in den Fängen eines durchgeknallten Drogendealers (James Franco) landen. Ein Film mit Kultpotential! - Regie: Harmony Korine

    Bernhard Koellisch

    Mehr zum Thema

  • «No» (RCH/ F/ USA 2012)

    Eine Wette gegen die Aussichtslosigkeit: von dem Referendum, bei dem am 5. Oktober 1988 über die Fortsetzung oder Beendigung der Terrorherrschaft Augusto Pinochets entschieden wurde. In einer fast aussichtslosen Situation engagieren die Führer des Oppositionsbündnisses den brillanten jungen Werbefachmann René Saavedra (Gael García Bernal). Mit wenig Geld und viel Fantasie entwirft René eine Werbe-Kampagne, die das Regime in die Defensive drängt. - Regie: Pablo Larraín

    Bernhard Koellisch

    Mehr zum Thema

  • «Fill the Void» (IL 2012)

    Fill the void, heisst auf Deutsch: die Leere füllen und genau darum geht es in der Geschichte des Dramas. Shira (Hadas Yaron) sucht den Mann fürs Leben, da stirbt ihre ältere Schwester bei der Geburt des ersten Kindes. Shira soll, so wünscht es die Mutter, den Platz ihrer Schwester einnehmen und den Witwer heiraten. Eine schwere Entscheidung für die junge Frau. «Fill the Void» überrascht mit magischen Bildern voller Schönheit und wirft dabei einen intimen Blick auf die jüdisch-orthodoxe Gemeinschaft. - Regie: Rama Burshtein

    Bernhard Koellisch

    Mehr zum Thema

  • Der Besondere Film: «Hobo with a Shotgun» (Kanada 2011)

    Helden - das sind die, mit scheinenden Rüstungen und Begleitern in geschmacklich fraglichen Strumpfhosen und die, mit Hightech Gadgets. Der Held in «Hobo with a Shotgun» tanzt aus der Reihe. Es geht um einen Obdachlosen mit einer Schrotflinte- einen sehr wütenden Obdachlosen, mit einer sehr geladenen Schrottflinte- Gerechtigkeit wird walten. Jungregisseur Jason Eisener gelang mit diesem Film eine Genreperle, im dreckigen Grindhouse Stil. DVD erschienen bei Universum Film. - Regie: Jason Eisener

    Natalia Widla

  • Hintergrund: Mann der Stunde - Fabian Krüger

    Der Schweizer Schauspieler Fabian Krüger ist für den diesjährigen Filmpreis gleich zweimal als bester Hauptdarsteller nominiert. Ein Novum. Nominiert ist er für seinen Auftritt als schwuler Schriftsteller in "Rosie" und für die Darstellung eines katholisch-konservativer Politiker in "Verliebte Feinde". Neuling vor der Kamera, alter Hase auf der Theaterbühne: Seit 15 Jahren spielt der 38jährige an den grossen Häusern. Wir haben ihn am altehrwürdigen Wiener Burgtheaterbesucht besucht.

    Andrea Guyer