Henriette Vásárhelyi: immeer

Ein Roman wie ein langes Gedicht: Mit «immeer» spürt die 1977 in Ostdeutschland geborene und heute in Berlin lebende Henriette Vásárhelyi der Trauer nach, und sie tut es so unkonventionell und eindrücklich, dass sie mit ihrem Debüt für den diesjährigen Schweizer Buchpreis nominiert wurde.

Henriette Vásárhelyi: immeer. Dörlemann Verlag, 2013.

Autor/in: Franziska Hirsbrunner, Moderation: Barbara Peter