«Certi Momenti» - eine Begegnung mit Andrea Camilleri

Vor wenigen Tagen ist bekannt geworden, dass Andrea Camilleri, der Schöpfer der berühmten Montalbano-Krimis, einen Herzstillstand erlitten hat und seither intensiver Pflege bedarf. Literaturredaktor Michael Luisier hat Andrea Camilleri vier Monate vor der schweren Erkrankung noch besuchen können.

Porträt von Andrea Camilleri
Bildlegende: Andrea Camilleri: Schöpfer der Montalbano-Krimis (Bild: Basso Cannarsa)

«Certi Momenti» heisst das damals aktuelle Buch des italienischen Schriftstellers, Radiomanns und ehemaligen Theaterregisseurs Andrea Camilleri. «Gewisse Momente». Darin beschreibt Camilleri die wichtigsten und prägendsten Begegnungen, die er im Verlaufe seines Lebens gehabt hat. Begegnungen mit anderen prägenden Kulturgrössen wie Pier Paolo Pasolini, aber auch welche mit sogenannt einfachen Leuten wie Hafenarbeiter und Kneipenwirte, Priester und Prostituierte, Lehrer und Freunde.
Literaturredaktor Michael Luisier hat Andrea Camilleri im Februar diesen Jahres noch besuchen und sich mit ihm unterhalten können: über «Certi Momenti», die Literatur und das Schreiben und über ein sehr langes und sehr erfülltes Leben. Und hat dabei selbst auch einen «gewissen Moment» erlebt.

Buchhinweis:
Andrea Camilleri. Gewisse Momente. Kindler Verlag, 2018.

Eine Wiederholung der BuchZeichen-Sendung vom 26.02.2019.

Autor/in: Michael Luisier